IC1 Interkulturelle Kompetenzen entwickeln Fortbildung

In den letzten 20 Jahren hat sich die Globalisierung stark erweitert. Wir essen Thailändisch, kaufen schwedische Möbel, unsere Arbeitssprache ist oft englisch, Firmen verlagern ihre Hauptsitze nach Rumänien, wir kaufen „made in China“. Gleichzeitig schiesst eine Welle von Nationalismus durch ganz Europa während zugleich die grösste Migrationswelle seit dem zweiten Weltkrieg Europa überschwemmt.

Wie ist es in diesem Kontext möglich, sich zu positionieren mit der Angst einerseits die eigene Kulturauthentizität, eigene Werte und Traditionen zu verlieren und andererseits mit dem Erleben der Freude an mehr Mobilität, Reisen, international einkaufen, speisen, kommunizieren, arbeiten etc. und dem Öffnen der Internationalität in der Begegnung mit anderen überhaupt?

Wie können wir professionelle Teams koordinieren, führen, die aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen zusammengesetzt sind? Oft sogar in verschiedenen Ländern oder gar Kontinenten ansässig sind? Wie können wir dem Paradigma von „jeder darf seine Kultur leben und ausdrücken“ gegenüber „wir sollten eine gemeinsame Kultur finden“ begegnen?

Sei es in der professionellen Welt, sei es im Privaten: diese Fragen stellen sich uns!

Diese Fortbildung bietet theoriegeleitete Antworten, konkrete Beispiele und Erfahrungsberichte sowie Lösungsangebote und Werkzeuge für die von den TeilnehmerInnen eingebrachten Dilemmata und Paradigmenfragen, Themen und Kontexte.

Die wichtigsten Ziele sind:

  • Ergründen der Konzepte Kultur, Interkulturalität, Identität, Werte, Traditionen;
  • Bewusstwerden der eigenen Vorurteile und Stereotype bezüglich anderer Kulturen und kulturellen Beziehungen;
  • Analysieren realer interkultureller Situationen, die von den Teilnehmern in ihrer Arbeit erlebt werden und gemeinsames Erarbeiten von Lösungen;
  • Entwickeln von Kompetenzen zum Umgang mit interkulturellen Konflikten durch praktische Übungen;
  • Teilen von Erlebnissen, methodischen Ansätzen, Werkzeugen, Instrumenten und Erfahrungen der Teilnehmer
  • Entwickeln von Kompetenzen im Umgang mit kultureller Vielfalt sowohl in Bezug auf die Zielgruppe als auch innerhalb des professionellen Teams;
  • Bereitstellung von Werkzeugen und Instrumenten.

2.5-tägiges Modul

Montag bis Mittwoch von 14:00 – 17:00 Uhr / 9:30 – 17:00 Uhr

Offen für alle Interessierten

Lade Karte ...

Datum/Zeit
09. Okt 2017 - 11. Okt 2017
14:00 - 17:00

Location
1 Rue du Moulin
Marlenheim
67520

iCal Kalender
Google Kalender

Bookings

Les réservations sont closes pour cet évènement. / Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.